SL LASER THERAPIE

SL SOFT LASER
LOW LEVEL LASER THERAPY - LLLT-

Vor jeder Behandlung steht eine Untersuchung sowie ein Abklären der Erkrankung, eine Anamnese und Befundaufnahme mit aufklärendem Gespräch über die SL-Therapie, danach erfolgt die Behandlung.

 

Die Soft-Lasertherapie ist komplett SCHMERZFREI!!!

 

Therapieverfahren:

Soft-Lasertherapie & Laser-Akupunktur

Das Licht des Soft- Laser oder Low-Level-Lasers (LLLT) stimuliert die Zellen des Körpers und unterstützt den Körper im Heilungsprozess, z.B. bei Schmerzen in den Gelenken, der Muskulatur und bei Wundheilungsstörungen. Laserlicht ist ein sichtbares Licht mit einem hohen Energiegehalt, das bei vielen Erkrankungen therapeutisch eingesetzt werden kann. Das Laser-Licht fördert die biochemische Reaktion des Zellstoffwechsels und beschleunigt die Regeneration.

Die Vorteile einer Behandlung mit dem Laser:

  • komplett schmerzfreie Behandlung
  • keine Verbrennungen, es handelt sich um einen Kaltlicht-Laser
  • kein Einstechen von Spritzen oder Nadeln
  • kein Beschädigen der Haut bzw. des Körpers
  • kurze Behandlungszeiten
  • effizienter Weg zur optimalen Regeneration
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Medikamente werden reduziert
  • direkt nach der Behandlung sind Sie wieder fit und einsatzfähig

Behandlungsdauer: 
2-7 Behandlungen, je nach Intensität des Erscheinungsbildes

  • wunde Mamille 2-5 Behandlungen
  • Gelenkabnutzung 3-7 Behandlungen
  • Apthen 2-4 Behandlungen
  • Herpes 2-3 Behandlungen

UNSERE GERÄTE:

  • Pen MED 10
  • Lap-pen MED 30 mit verschiedenen Aufsätzen
  • Hilaris TL 50
  • HILARIS TL 150 mit verschienden Aufsätzen
  • MKW LA-X200
  • MKW PowerTwi 21+ (21 Laserdioden bestrahlen mit hoher Laserdichte eine Fläche von 55 cm2)

Hinweis nach HWG: Ich möchte darauf aufmerksam machen, daß es sich bei der vorgestellten Behandlungsmethode um ein von der Schulmedizin nicht anerkanntes Therapieverfahren handelt. Alle getroffenen Aussagen über Anwendungen, Wirkungen und Indikationen beruhen daher auf langjährigen Erfahrungen und Erkenntnissen der Therapeuten.